Projekt

Andrea Winkler und Stefan Panhans: Defender

Dass die Ressourcen dieser Welt endlich sind, ist nicht erst seit gestern bekannt. Der Trend in Punkto Elektroautos, nämlich die Schwerpunktsetzung auf Elektro-SUVs, ist allerdings ebenso aktuell wie exemplarisch für eine breit vertretene Mentalität, die sich womöglich als Lüge entlarvt: bei gleichem konsumbasierten Wachstum eine Verminderung der Ressourcenschöpfung erreichen zu können. Andrea Winkler und Stefan Panhans besingen unter anderem diesen Widerspruch, der sich an diesem „Schlachtschiff“ des erleichterten Gewissens niederschlägt, in einem Musical. Also in einer Show, die in eben dieser Hülle, ebenso gewissermaßen Show, stattfindet und gefilmt wird. So beschäftigt sich der entstehende Film mit Ressourcenverschwendung, dem Willen zur Verbesserung und der Lüge, die tendenziell schlicht ausgeblendet ist. Dieses Motiv des Elektro-SUVs wird dabei verwoben und rückgekoppelt mit dem eines gegenwärtig immer noch stärker leistungsorientierten und zur permanenten Selbstoptimierung aufgerufenen Individuums, dessen Energie womöglich noch schneller zur Neige geht, als die des Planeten, auf dem wir leben. 

#VISIT2019

website Andrea Winkler

website Stefan Panhans