Projekt

Ben Greber/Bram Kuypers: A Power Remains

Das Duo beschäftigt sich mit Utopien der Mobilität und den Kräften, die hinter diesen groß angelegten Innovationen stehen. Ausgangspunkt für ihr Projekt ist die ehemalige Teststrecke des Transrapid im Emsland. Die Magnetbahn wurde 2011 außer Betrieb genommen und blieb verlassen in der Landschaft zurück. Und obwohl das Bauwerk seinen ursprünglichen Zweck nicht mehr erfüllt, scheint es dennoch eine besonders energetische Kraft auszustrahlen. Es symbolisiert den Glauben an technologische Innovation, die Entschlossenheit der Ingenieure und die Unvorhersehbarkeit, ob und wie die Zukunft letztendlich Gestalt annimmt. Durch performative Interventionen vor Ort und das Sammeln skulpturale Relikte aus alten Teilen und Überresten wollen Greber/Kuypers einen Punkt der Stille inmitten des rasanten Tempos der technologischen Entwicklung schaffen. Ihr Wunsch ist eine Art Denkmal, um die Zukunft zu überdenken. Ein Ort, um Fragen zum Glauben an Innovation zu stellen, zu den Kräften, die sie formen und was am Ende Realität wird.

#VISIT2020

Website Ben Greber

Website Bram Kuypers